Training in Corona-Zeiten

In einem sehr lesenswerten Interview erklärt Dr. Jens Freese vom Institut für Sport-, Stress und Ernährungsimmunologie, weshalb gerade jetzt Sport und Training wichtig sind. Außerdem erläutert er, was man sonst noch tun kann, um sein Immunsystem zu stärken.

 

Für nicht infizierte Personen ist es absolut sinnvoll, sich sportlich zu betätigen. Sportmediziner haben vor ein paar Tagen schon davor gewarnt, dass in der Pandemie-Phase mehr Leute an Inaktivität sterben könnten als an dem SARS-CoV-2 Virus selbst. Die kardiorespiratorische Fitness jetzt hochzuhalten, ist essentiell, d.h. lebensnotwendig und antiviral, weil sie die Funktionsfähigkeit der Mitochondrien erhält. Und Mitochondrien sind bekanntlich die Kraftwerke der Zelle.

 

Dr. Freese hat die Daten aus Italien und China genau unter die Lupe genommen. 99% der Sterbefälle sind Menschen mit 1-3 Vorerkrankungen. Diese kosten sie so viel Energie, dass für die Virusabwehr im Immunsystem kaum mehr Energie übrigbleibt. Und für die Energieproduktion braucht es bekanntlich Mitochondrien. Inaktivität baut Mitochondrien ab. Zudem verbessern Kraft- und Ausdauertraining die Immunfunktion, wie er auch in seinem Corona Protection Guide näher erläutert hat. Die natürlichen Killerzellen werden aktiv. 

 

Das komplette Interview kann hier nachgelesen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

PTI - Personal Training Institute

Ilka Wendlandt

Max-Ernst-Str. 2

DE-50354 Hürth

MAIL: training@personal-training-institute.com

TEL: +49 (0)172 37 17 110