Corona und das Konsumverhalten

6 Phasen der Auswirkung von Covid-19 auf das Konsumentenverhalten

Mehl, Nudeln, Fertiggerichte und Konserven – diese Lebensmittel kaufen laut Nielsen die Deutschen derzeit am meisten. Nahrungsmittel wie z.B. frisches Obst und Gemüse, die das Immunsystem stärken und eine mögliche Infektion mit Krankheitserregern wie dem Coronavirus abfedern, sind hingegen nicht angesagt.

In seiner internationalen Studie konnte Nielsen darüber hinaus sechs Phasen des Verbraucherverhaltens identifizieren, die in direktem Zusammenhang mit Schlüsselereignissen rund um den Ausbruch des Coronavirus stehen. Die Phasen zeigen früh Signale für eine Veränderung des Konsumentenverhaltens. In vielen Ländern weltweit ist ein ähnliches Muster beim Verbraucherverhalten zu erkennen.

Phase 1: zunächst proaktives und gesundheitsbezogenes Einkaufen
Phase 2: verstärkter Konsum von Produkten wie Atemmasken und Desinfektionsmitteln
Phase 3: Vorratskäufe von haltbaren Lebensmitteln nehmen sprunghaft zu
Phase 4: Verbraucher bereiten sich auf mögliche Ausgangssperren vor; der Online-Handel steigt, Einkäufe im stationären Handel nehmen leicht ab
Phase 5: Quarantäne wie z.B. in Italien lässt die Bedeutung des Online-Handels wieder fallen; Konsumenten sorgen sich um die Warenversorgung
Phase 6: Rückkehr zur Normalität 

Foto: Valentin Farkasch on Unsplash

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top