8 Kraftquellen

8 Kraftquellen für sofort mehr Resilienz und Optimismus

Wie geht es Ihnen? Gut? Muss ja? 

Vielleicht geht es Ihnen gerade nicht soooo gut. Sie wissen nicht, woher Sie noch Optimismus und Kraft nehmen sollen. Wäre es jetzt nicht toll, Kraftquellen zu haben, aus denen Sie jederzeit schöpfen und Ihre Batterien wieder aufladen können? 

Ich will Ihnen hier acht mögliche Kraftquellen nennen.

Inhaltsverzeichnis:

Ein dickes Fell als Grundlage für Resilienz

„Wir müssen die Infektionskurve abflachen“, sagen Virologen und Politiker diese Tage. Dabei könnte dieser Satz aus dem Frühling 2020 stammen. Corona und die damit verbundenen Einschränkungen scheinen kein Ende zu nehmen. Da braucht es ein dickes Fell. Doch woher nehmen?

Ein anderes Wort für dickes Fell ist Resilienz. Resiliente Menschen können in Krisen ihre inneren Kraftquellen anzapfen und so schwierige Zeiten unbeschadet überstehen. 

Kraftquellen versprechen neue Energie. Sie wissen nicht, woher Sie Kraft ziehen können? Dann will ich Ihnen hier einige Inspirationen liefern.

Kraftquellen sind wie Lichter im Dunkeln

8 Kraftquellen

Resiliente Menschen finden aus einer Krise heraus. Wenn Sie auch Resilienz aufbauen oder sich das besagte dicke Fell zulegen wollen, dann müssen Sie Ihre inneren Kraftquellen kennen oder entdecken. Der Zugang zu unseren Kraftquellen ist uns allerdings häufig versperrt – weil wir verlernt haben, auf unsere eigenen Signale und Gefühle zu hören.

Woher nehmen Sie Kraft für alle Ihre Aufgaben in Beruf und Familie? Wie bekommen Sie wieder mehr innere Kraft im Alltag und können Ihren Speicher an Lebensfreude auffüllen? Ich will Ihnen acht Möglichkeiten nennen.

1. Körper

  • Sorgen Sie für ausreichenden und erholsamen Schlaf. Mindestens sieben Stunden pro Nacht sollten es sein, denn so viel Zeit braucht Ihr Gehirn, um die Eindrücke des Tages zu verarbeiten und Schadstoffe abzutransportieren. Außerdem: Wenn Sie müde sind, dann sehen Sie die Dinge meistens negativer, als sie in Wirklichkeit sind.
  • Achten Sie auch am Tag auf Pausen für die Erholung und Neufokussierung zwischendurch. Jagt bei Ihnen ein Termin den anderen? Planen Sie zwischen Ihren Aktivitäten Puffer und Pausenzeiten ein! So geraten Sie nicht in Stress, wenn ein Termin mal länger als geplant dauert oder Unvorhergesehenes passiert. 
  • Gesunde Ernährung liefert Ihnen den richtigen Treibstoff für Ihren Tank. Ihren Benziner betanken Sie doch auch nicht mit Diesel, oder?
  • Haben Sie schon einmal Yoga oder Meditation probiert? Bei Yoga denken Sie jetzt sicherlich an verknotete Körper und Schlangenmenschen. Dabei gibt es durchaus einfache Übungen für Jedermann, die je nach gewünschter Intensität schweißtreibend und gleichzeitig entspannend sein können. Auch das Meditieren hilft, abzuschalten und sich seiner selbst wieder bewusst zu werden. Zugegeben, für Einsteiger ist es manchmal schwierig, seine Gedanken einfach ziehen zu lassen, sie nicht zu bewerten und ruhig zu werden. Aber auch hier gibt es viele Varianten. 
Schlaf ist eine Kraftquelle

2. Geist

  • Erkennen Sie Ihre eigenen Grenzen. Legen Sie sich ein Frühwarnsystem zurecht, mit dem Sie rechtzeitig merken, wann Sie drohen, an Ihre Grenzen zu kommen. Fragen Sie sich zwischendurch: „Wie geht es mir jetzt? Was brauche ich im Moment? Warum lasse ich mich so hetzen?“.
  • Managen Sie die Erwartungen anderer an Sie. Es ist Ihr Leben, also legen Sie auch die Bedingungen für Ihr gesundes Leben fest. Ihr Chef will, dass Sie eine Aufgabe bis zu einer unrealistischen Frist erledigt haben? Dann machen Sie ihm oder ihr doch einen Gegenvorschlag, bis wann Sie mit der Aufgabe fertig sind. Oft ist es keine tyrannische Absicht Ihres Chefs, sondern einfache Unwissenheit, wie viel Zeit etwas in Anspruch nimmt, da er oder sie diese Sache wahrscheinlich noch nie selbst getan hat. Kommunikation ist hier essenziell. Also reden Sie miteinander!
Grenzen setzen

3. Mantras

Kennen Sie das? Sie haben einen wichtigen Termin, stehen vor einer Herausforderung, die Ihnen viel abverlangt und Ihnen vielleicht sogar ein bisschen Angst macht. Was tun Sie dann? Sie fangen an, mit sich selbst zu reden.

Selbstgespräche oder Mantras geben Ihnen neuen Mut, sie vermitteln Ihnen, dass Sie die stressige Situation meistern werden und alles wieder ins Lot kommt. Mein persönliches Mantra in Zeiten, in denen ich entmutigt bin und sich alles irgendwie anstrengend anfühlt, lautet: „Habe Vertrauen in die Güte des Lebens“.

Vertrauen ist eine Kraftquelle

4. Sport und Bewegung

  • In Stresssituationen werden Stresshormone ausgeschüttet. Ihr Körper kann nicht zwischen gutem und schlechtem Stress unterscheiden. Stress ist Stress. Bewegung hilft Ihrem Körper, die Stresshormone abzubauen und auszuscheiden.
  • Wenn Sie Sport treiben, sind Sie im Hier und Jetzt. Außerdem werden nachweislich Endorphine – also Glückshormone – ausgeschüttet. Genau das lässt Sie Kraft sammeln und macht Sie zuversichtlich.
Sport ist eine Kraftquelle

5. Natur

  • Wandern, Waldbaden, Klettern, Segeln – es gibt viele Möglichkeiten, die Natur und Landschaften zu genießen. Lassen Sie Ihren Blick in die Weite schweifen; das entspannt Ihr System und schult gleichzeitig Ihre Intuition.
  • Gartenarbeit und mit den Händen in der Erde zu wühlen kann sehr entspannend sein. Die Verbindung zur Natur und der Kontakt zur Erde – vielleicht sogar mit nackten Füßen am Boden – erden Sie im wahrsten Sinne des Wortes. 
Gartenarbeit ist eine Kraftquelle

6. Musik, Kunst und Schreiben

  • Nichts beeinflusst Ihre Stimmung so schnell, wie Musik. Sie kann Sie aktivieren oder und auch zur Ruhe bringen. Stellen Sie sich doch entsprechende Playlisten zusammen.
  • Singen hilft Ihnen hervorragend bei Angstzuständen. Wenn Sie singen, können Sie keine Angst haben. Das ist auch der Grund, warum in Kriegszeiten Marschlieder komponiert wurden.
  • Sie spielen ein Instrument? Wunderbar! Denn während Sie üben oder improvisieren, können Sie herrlich entspannen. Sie sind dann – genau wie beim Sport – im Hier und Jetzt. Das lässt Sie zur Ruhe kommen.
  • Auch Malen hat den selben Effekt: beim Umgang mit den Farben gehen Sie völlig im Hier und Jetzt auf.
  • Tanzen macht nicht nur eine Menge Spaß und verbrennt ein paar Kalorien 🙂 , sondern kann auch sehr befreiend sein, Ihnen neue Motivation schenken und Kraft auslösen.
  • Schreiben hat sehr positive Effekte auf Ihr Seelenleben. Sie können Ihre Gedanken auf Papier bannen und Sie somit aus Ihrem Kopf herausholen. Schreiben zwingt Sie regelrecht, sich auf die Sache zu konzentrieren, alles andere auszublenden und im Hier und Jetzt zu sein. Schreiben kann Sie in einen Flow-Zustand versetzen. 
Musik ist eine Kraftquelle

7. Beziehungen

  • Die richtigen Menschen in Ihrem Umfeld stärken und motivieren Sie. Umgeben Sie sich mit Ihnen, so tanken Sie Energie, kommen zur Ruhe und bekommen neuen Mut. Bei Menschen, die Sie so nehmen, wie Sie sind, brauchen Sie keine Maske aufzusetzen und müssen sich nicht verstellen. 
  • Ein Sprichwort sagt: „Die Familie ist das erste und das letzte, das wir in unserem Leben sehen“. Ihre Familie ist Ihr Ursprung, Ihre Wurzel. Sie gibt Ihnen Sicherheit und Kraft.
Freunde sind eine Kraftquelle

8. Zeit für sich

Alleinsein ist eine wunderbare Sache. Die meisten Menschen können es nicht mehr und fühlen sich dabei unwohl. Das liegt vielleicht daran, dass sie sich dann selbst ertragen müssen. 

Wenn Sie sich Zeit für sich nehmen, dann ist es beinahe egal, wie Sie diese Zeit verbringen. Hauptsache es erfüllt Sie, tut Ihnen gut und macht Spaß! Ob es dann ein gutes Buch, eine Tasse Tee oder ein Spaziergang ist, ist Nebensache.

Zeit für sich selbst ist eine Kraftquelle

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, neue Kraft, Energie und Zuversicht zu tanken. Welche die Richtige für Sie ist und welche eher eine Belastung darstellt, müssen Sie selbst herausfinden. Fest steht jedoch, dass Menschen, die ihre inneren Kraftquellen kennen und auf sie jederzeit zurückgreifen können, widerstandsfähiger und gesünder sind. Sie stecken Krisen leichter weg. Diese Menschen empfinden wir als stark, weil sie eine innere Ruhe ausstrahlen.

Worin finden Sie eine Quelle der Kraft, die Sie vor dem Ausbrennen bewahrt und durch Krisensituationen hindurchträgt? Erzählen Sie doch mal! 🙂

Bilder: Canva Pro

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top